BDH will endlich für den Handel sprechen


Die Bundesgemeinschaft Deutscher Handelsverbände (BDH) nimmt einen neuen Anlauf, sich als Dachorganisation für den Handel zu profilieren. Unter der Führung von HDE-Präsident Hermann Franzen soll der Verband das Sprachrohr der Branche werden. Gelingt es nicht, könnte den BDH in zwei Jahren das Aus ereilen. "Wir wollen einiges ändern", wirft Holger Wenzel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE) und seit wenigen Wochen zugleich BDH-Generalsekretär einen Blick nach vorn.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats