BGH gibt Käufer recht


Der Bundesgerichtshof hat dem Käufer einer Tapetenkleistermaschine 4.000 Euro Schmerzensgeld für Schnittverletzungen zugesprochen, die er sich an einer ungenügend gesicherten Maschine zugezogen hatte. Das Gericht befand damit in Karlsruhe, dass Händler auch bei importierten Waren für Verletzungen durch Gerätesicherheitsmängel haften müssen. Der Verbraucher kaufte die von einem deutschen Händler aus China importierte Maschine in einem Supermarkt, wie das Gericht mitteilte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats