BGH stärkt Rechte von Aktionären


Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Rechte von Aktionären gestärkt, die mit dem so genannten Squeeze-out-Verfahren aus dem Unternehmen gedrängt worden sind. Nach einem Urteil vom Montag können sie sich auch dann per Anfechtungsklage gegen einen Hauptversammlungsbeschluss einer Aktiengesellschaft wehren, wenn sie infolge des Zwangsausschlusses ihre Gesellschafterstellung verloren haben. Damit gab der BGH Minderheitsaktionären der Massa AG aus Alzey Recht, die sich 1997 gegen die Übernahme der SB-Warenhäuser durch die Kölner Metro AG gewandt hatten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats