Ausgezeichnete Prävention

von Judit Hillemeyer
Freitag, 22. Oktober 2004
Zum ersten Mal hat die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BNG) 2004 einen Präventionspreis ausgeschrieben. Verliehen wurde die Auszeichnung in vier Bereichen im Rahmen der traditionellen Arbeitsschutztagung vergangene Woche in Heidelberg.



In der Kategorie "Betriebliche Sicherheitstechnik" errang die Zott GmbH & Co. KG, Mertingen, den ersten Hauptpreis für sicherheitstechnische Verbesserungen bei der Gefahrstoffabtankung. Der zweite Preis ging an Neumühle Dieter-Otto Gräf, Lahnau-Dorlar, für technische Maßnahmen zur Vermeidung von Staubbränden und Explosionen.

Gesundheit und Sicherheit

Im Feld "Organisation und Motivation" siegte Unilever Bestfoods Deutschland, Werk Heilbronn, mit einer neuen Methodik zur Unfallanalyse. Im Bereich "Programme, Konzepte und Systeme für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung" ging der erste Preis an Nestlé, Maggi-Werk, Singen, für die Aktionswoche "Gefährdungsbeurteilung und Sinnesparcours"; den zweiten erhielt die CP Kelco Germany GmbH, Großenbrode, für die offene Kommunikation in Sachen Arbeitsschutz.

In der Kategorie "Gesundheitsschutz und Ergonomie" wurde das Gasthaus Rampl in Buchbach für eine höhenverstellbare Schankarmatur ausgezeichnet. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats