BSE-Folgekosten in der Diskussion


Die deutsche Fleischwirtschaft leidet erheblich unter der gegenwärtigen BSE-Krise. Wie die Kosten der Krisenbewältigung verteilt werden, ist noch weitgehend unklar. Die Fleischwirtschaft treffen insbesondere die Erlösausfälle für nicht mehr verwertbare Schlachtnebenprodukte sowie die zusätzlichen Kosten der Entsorgung. Dies schlägt sich nach Schätzungen des Verbandes der Fleischwirtschaft VDF, Bonn, mit rund 25 DM pro Schwein und bis zu 100 DM pro Rind nieder.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats