USA hoffen auf Öffnung der Exportmärkte


LZ|NET. Die Rindfleisch-Industrie der USA kann etwas aufatmen. Der erste BSE-Fall des Landes betrifft ein Rind, das nicht im eigenen Land, sondern in Kanada geboren und 2001 in die USA verbracht worden war. Da die USA jetzt offenbar belegen können, dass das Tier tatsächlich in Kanada geboren und dort über mehrere Jahr gehalten wurde, können sie sich gegenüber den Importmärkten weiterhin glaubhaft als "BSE-frei" präsentieren und auf eine raschere Öffnung der so wichtigen Exportmärkte hoffen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats