Der Bachelor ist nur eine Zwischenstation

von Christiane Düthmann
Mittwoch, 24. Juli 2013
 Für sieben von zehn Bachelor-Studenten ist das erste Examen nur eine Zwischenstation. Sie wollen einen Master draufsatteln. Das zeigt die Studentenbefragung „Unicensus 13“.
84 Prozent der Teilnehmer studieren, weil sie sich davon bessere Jobchancen erhoffen. Doch nur 30 Prozent haben ein Fachgebiet gewählt, von dem sie sich einen erfolgreichen Berufsstart versprechen.

Nur jeder Fünfte fühlt sich für den Sprung ins Arbeitsleben ausreichend qualifiziert. Für die meisten ist der Ernst des Lebens noch weit entfernt: Die Hälfte der Befragten hat sich noch nie mir diesem Thema beschäftigt. (cd)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats