Bacardi leidet unter Sonderabgabe


LZ|NET. Wegen der Sondersteuer für Mischgetränke mit Spirituosenanteil (Alcopops) streicht der Rumhersteller Bacardi 40 von 113 Arbeitsplätzen an seinem Standort Buxtehude. Der Markt werde sich ungünstig entwickeln, weil Mischgetränke auf der Basis von Bier und Wein um bis zu 70 Prozent billiger angeboten werden könnten, teilte Bacardi in Hamburg mit. In Buxtehude werden unter anderem die Alcopops Rigo und Breezer hergestellt, die gemessen an der Anzahl der Flaschen mehr als die Hälfte des Bacardi-Absatzes ausmachen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats