Kandidat aus dem Pool

von Redaktion LZ
Montag, 10. Januar 2005
Die weltweite Nachfolgeplanung ist ein Bestandteil der internationalen Personalentwicklung bei Beiersdorf. Dabei nutzt das Hamburger Unternehmen eine Applikation der Execu Track Software GmbH.



Einmal im Jahr planen die Beiersdorf-Manager die künftige Stellenbesetzung ihrer direkten Mitarbeiter. Dafür benennen sie Kandidaten, die bei einer möglichen Vakanz, sofort oder in drei Jahren, die Position übernehmen könnten.

Zudem werden Entwicklungskandidaten oder auch Potenzialkandidaten für internationale Versetzungen benannt und Positionen identifiziert, die sich für internationale Kandidaten eignen. Die im Nachfolgeplanungsprozess erhobenen weltweiten Inputs werden in der Datenbank Execu-Track zusammengefasst und analysiert.

Ziel der Datenerhebung ist es, einen Überblick über potenzielle Nachfolger aus den eigenen Reihen zu haben, bei der Besetzung einer internationalen Vakanz über eine quantitativ und qualitativ größere Auswahl von Kandidaten zu verfügen und internationale Potenzialkandidaten in einem Pool zu erfassen. (ba)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats