Hamburg verkauft Anteil an Beiersdorf


Die Hansestadt Hamburg hat sich nach drei Jahren von ihrer zehnprozentigen Beteiligung am Nivea-Hersteller Beiersdorf getrennt. Das Aktienpaket sei erfolgreich verkauft worden, sagte der Finanzsenator der Hansestadt, Michael Freytag (CDU). Die Deutsche Bank hatte den Auftrag erhalten, die 25,2 Millionen Beiersdorf-Aktien der Stadt in einer Spanne von 48 bis 50 zu platzieren. Insgesamt habe Hamburg mit dem Verkauf rund 1,21 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats