Neue Zeiten bei Berentzen


LZ|NET. Mit dem Verkauf von 75,1 Prozent der Berentzen Stammaktien an die Münchener Aurelius AG sind die internen Auseinandersetzungen in der Berentzen-Gruppe zwischen den Inhaber-Familien beendet. Frage ist nur, wie der Investor den Spirituosenhersteller langfristig auf den Erfolgspfad bringen kann. Branchenerfahrungen bringt Investor Aurelius nicht mit. Vorstandschef Dr. Dirk Markus denkt vor allem daran, die Marken Berentzen und Puschkin stärker als "Lifestyle-Produkte" zu positionieren, ähnlich wie es Jägermeister gelungen ist, oder andere Traditionsmarken zu verjüngen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats