Mobilität Berufstätige sind heimatverbunden

von Redaktion LZ
Donnerstag, 22. Mai 2014
LZnet. Viele Deutsche sind nicht bereit, für einen Arbeitsplatz den Wohnort zu wechseln. 43 Prozent lehnen dies ab, so das Ergebnis einer Forsa-Studie im Auftrag von Xing. Jeder Vierte (24 Prozent) würde immerhin innerhalb der Region (max. 200 km) umziehen und 8 Prozent ziehen ganz Deutschland in Betracht.
Für die überwältigende Mehrheit von 75 Prozent endet die berufliche Mobilität an der Landesgrenze. Das gleiche gilt für den beruflichen Nachwuchs im Alter zwischen 18 und 29 Jahren – die Generation Y. Dies steht den Anforderungen der Arbeitgeber konträr gegenüber: Sie wünschen sich mobile und möglichst flexible Mitarbeiter.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats