Online-Bewerbung ist salonfähig

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 29. Juli 2004
Die Online-Bewerbung ist salonfähig geworden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zum Umgang mit Bewerbungen von Unternehmen in sieben europäischen Ländern (Dänemark, Norwegen, Schweden, Deutschland, Italien, Belgien, Niederlande).



Für die Studie des Marktforschers Easyquest im Auftrag des Jobportals StepStone www.stepstone.de wurden 1.635 Personalmanager aller Unternehmensgrößen befragt.

Wesentliches Ergebnis der Studie ist, dass Online-Bewerbungen in allen sieben Ländern inzwischen eine hohe Akzeptanz bei Unternehmen haben.

Mangelnde Qualität

Knapp die Hälfte deutscher Personalmanager glaubt, dass Bewerbungen in digitaler Form für den internen Gebrauch geeigneter sind.

Allerdings bemängeln 58 Prozent die Qualität der Online-Bewerbungen. Klassische Bewerbungen auf Papier seien oft sorgfältiger verfasst.

Hier bestehe zumindest in Deutschland noch ein Nachholbedarf, heißt es in der Studie.

Belgische und italienische Personalchefs hätten hingegen deutlich bessere Erfahrungen mit Bewerbungen in digitaler Form gemacht. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats