Testlauf startet mit fünf Unternehmen

von Redaktion LZ
Freitag, 26. November 2010
LZnet. Diese Woche startet der Testlauf für anonymisierte Bewerbungsverfahren. Das sind Bewerbungen ohne Foto, Name oder Angaben über Alter, Geschlecht, Herkunft und Familienstand. Sie sollen die Chancen diskriminierter Gruppen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen.
Fünf Unternehmen sowie das Bundesfamilienministerium werden sich am Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) beteiligen. Bei den Firmen handelt es sich um die Deutsche Post, die Deutsche Telekom, das Kosmetikunternehmen L’Oréal, den Geschenkdienstleister Mydays und den Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (lz 29-10). Kritiker bemängeln die geringe Teilnehmerzahl am Projekt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats