Interview-Etikette beachten

von Judit Hillemeyer
Freitag, 02. Juni 2006
Die häufigsten Fehler von Job-Suchenden hat der Personalvermittler Korn/Ferry untersucht. Und fand heraus: Die meisten liegen im zwischenmenschlichen Bereich - wie eine überzogene Selbstdarstellung.



Zuviel reden ist die häufigste Untugend von Job-Kandidaten in Interviews; das sagen 36 Prozent der Personalvermittler, welche die neunte Ausgabe des vierteljährlichen Executive Recruiter Index ausgefüllt haben.

Zu den anderen oft gemachten Fehlern, die von den Personalvermittlern festgestellt wurden, zählen mangelndes Wissen über das Unternehmen oder die Position (22 Prozent), aufgeblasenes Ego (16 Prozent) und ein Übermaß an Selbstsicherheit (9 Prozent).

Weiterhin stimmen mehr als sechs von zehn (62 Prozent) Personalvermittlern zu, dass eine Bedenkzeit von mehr als einer Woche für ein formales Job-Angebot zu lang ist; nahezu ein Drittel (29 Prozent) gab sogar an, dass der passende Zeitrahmen noch spürbar kürzer sein sollte.

Die Umfrage untersuchte auch verschiedene regionale Unterschiede in Bezug auf die Beschäftigungsdauer. Für Nordamerika, Europa, Mittlerer Osten und Afrika stimmten die Personalvermittler überein, dass zwei Jahre bei einem Arbeitgeber das akzeptable Minimum sind.

In Südamerika und Asien/Pazifik gilt ein Jahr als das Minimum. Schnelles Wachstum und entsprechende Beschäftigungs-Methoden seien in diesen Schwellen-Regionen für die Differenz verantwortlich.

Als Erklärung auf die Frage, warum Führungskräfte nach kurzer Zeit den Arbeitgeber verlassen, stellte sich gerade in diesen Teilen der Welt ein mangelndes kulturelles Zusammenpassen als Hauptgrund heraus.

Der "Executive Recruiter Index" basiert auf einer vierteljährlichen Umfrage, die von 212 Beratern von Korn/Ferry International unter den weltweit größten Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen durchgeführt wird.

Die Umfrage wurde im April online in den Amerikas, dem Asien/Pazifischen Raum, Europa, dem Mittleren Osten und Afrika durchgeführt. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats