Hausdurchsuchung bei Stefan Genth


Am Donnerstag Morgen wurde das Privathaus des HDE-Hauptgeschäftsführers Stefan Genth vom Hauptzollamt Bielefeld durchsucht und zahlreiche Unterlagen beschlagnahmt. Dies berichtet die "Neue Westfälische" in ihrem Internetauftritt nw-news.de. Die Staatsanwaltschaft habe den Verdacht, dass Genth und seine Ehefrau für die Renovierung ihres Wohnhauses in der Zeit von 2004 bis 2006 Schwarzarbeiter beschäftigt haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats