Verbraucherministerium prüft angeblichen Bio-Ei-Betrug


Das Bundesverbraucherministerium untersucht den Vorwurf der Tierschutzorganisation Peta wegen angeblich millionenfacher Falsch-Etikettierung von Eiern. "Wir sind mitten in der Prüfung", sagte Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) in Berlin. Die Länder seien aber grundsätzlich zuständig. Auch das Agrarministerium Sachsen-Anhalts begann am Donnerstag mit den Überprüfungen. Mitarbeiter wollen mit der Geschäftsführung des beschuldigten Biogeflügelhofs sprechen, den Hof besichtigen und Einblicke in Unterlagen nehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats