Bonuszahlungen stark gestiegen

von Judit Hillemeyer
Freitag, 02. Juni 2006
Mehr als 57 Prozent der Topmanager in Deutschland durften sich nach 2004 erneut über teilweise erheblich gestiegene Bonuszahlungen für das Geschäftsjahr 2005 freuen.



Das ist eines der Ergebnisse einer Bonusstudie, durchgeführt von der internationalen Personalberatung LAB Lachner Aden Beyer & Company in Kooperation mit der Financial Times Deutschland. Befragt wurden 661 deutsche Spitzenmanager.

21 Prozent, mit einem Jahresgehalt von mehr als 200.000 Euro, meldeten Bonussteigerungen von über 50 Prozent gegenüber Vorjahr. Nur 10,5 Prozent der Spitzenverdiener beklagten gesunkene Boni.

Verteilt nach Branchen waren die klaren Gewinner Finanzdienstleister, deren Manager zu 74 Prozent über höhere Boni verfügten, gefolgt von Beratungsunternehmen (69 Prozent) und der Gesundheitswirtschaft (67 Prozent).

Einer der Gründe für die insgesamt gestiegenen Zulagen dürften die überraschend positiven Betriebsergebnisse der Unternehmen sein. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats