Brexit-Folgen Lidl nutzt Pfund-Schwäche für Exporte


Der Discounter Lidl macht sich die Schwäche der britischen Währung zunutze und fährt die Exporte von der Insel in Richtung seiner europäischen Märkte hoch. Britische Waren im Wert von 300 Mio. Pfund haben die Neckarsulmer bislang ausgeführt.Käse, Chutneys, Whisky – Lidl nutzt den günstigen Pfundkurs in Folge der Brexit-Entscheidung, um seine kontinentaleuropäischen Märkte mit mehr Waren aus England zu versorgen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats