Letztes Kapitel bei Brinkmann


Das Ende des insolventen Technikhausbetreibers Brinkmann, Hamburg, ist besiegelt. Der Gläubigerausschuss hat der Verwertung und Schließung verbliebener Brinkmann-Standorte zugestimmt. Nach der Ende September bekannt gegebenen Abgabe von elf Standorten (Umsatzvolumen rund 250 Mio. DM) an die Rewe-Tochtergesellschaft Pro Markt waren 28 Brinkmann-Verkaufshäuser übrig geblieben. Nachdem eine Gesamtlösung damit nicht mehr möglich war, beschäftigte sich Insolvenzverwalter Burckhardt Reimer mit der Einzelverwertung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats