Brunnen vor Gericht


Der Schutzverband gegen Unwesen in der Wirtschaft kündigt Klage gegen drei Brunnenbetriebe an, in deren Mineralwasser Acetaldehyd nachgewiesen wurde. Der Verband klagt nicht, weil das Acetaldehyd aus den PET-Flaschen gesundheitsschädlich wäre, sondern weil es den Geschmack beeinträchtigt. Nach deutschem wie europäischem Recht sei die Verwendung eines Materials mit dieser Eigenschaft unzulässig, erklärt Thorsten Beyerlein von der Kanzlei Gerstenberg die Auffassung des Schutzvereins und verweist auf Paragraph 31 Abs.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats