Aktionäre bieten Anteile zum Verkauf


Der Dortmunder Brau und Brunnen-Konzern (BuB), der in diesem Jahr von der Oetker-Tochter Radeberger übernommen worden war, hat für das Geschäftsjahr 2003 erstmals seit langem schwarze Zahlen vorgelegt. «Wir haben uns gut am Markt entwickelt», sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Hollmann in Dortmund. Der Umsatz ging im Jahr 2003 zwar von 670 Mio. Euro auf 648 Mio. Euro zurück. Der Konzernabschluss weist aber im Ergebnis 7,5 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats