Bünting führt Online-Kurse ein

von Judit Hillemeyer
Freitag, 18. September 2009
Thorsten Tooren, Bünting, Foto: Bünting
Thorsten Tooren, Bünting, Foto: Bünting
Lernen am Computer wird sukzessive in die Bildungsstrategien des Einzelhandels einbezogen. So integriert die Bünting-Gruppe das eigene Lernmanagementsystem (BLS) in ihr Ausbildungsprogramm. Der Start ist bei Famila und Combi für 2010 geplant.



Die Bedeutung des beruflichen Lernens am PC nimmt zu. Vor allem Filialisten wie Kaiser's Tengelmann, Rewe und die Metro-Tochter Real nutzen E-Learning. Nun will Bünting das elektronisch gestützte Lernen als strategisches Instrument in das Ausbildungskonzept integrieren.

Der Händler setzt auf das sogenannte "Blended Learning". Darunter ist eine Kombination aus elektronischem Unterricht und Präsenzseminaren zu verstehen. Erste Erfahrungen mit dieser Technologie wurden in einem Pilotprojekt in der Vertriebsgesellschaft Telepoint gewonnen. Anfang nächsten Jahres wird das System in das Ausbildungsprogramm der Verbrauchermärkte Combi und Famila integriert.

Qualifikation im Netz

"Wir übernehmen 60 bis 70 Prozent unserer Auszubildenden. Darum sind wir natürlich an einer bestmöglichen Qualifizierung interessiert," erklärt Thorsten Tooren. Er ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung bei Bünting. Das Lernmanagementsystem ist für ihn "ein Angebot an unsere Mitarbeiter, ihre Qualifizierung durch eine noch effizientere Lernzeit zu verbessern."

Konzipiert ist das Angebot sowohl für Auszubildende als auch für Ausbilder. Inhaltlich werden in den multimedialen Lernmodulen verschiedene Themen angeboten. So gibt es beispielsweise Kurse für das Kaufvertragswesen, Buchhaltung und das Zeitmanagement. Vermittelt werden außerdem betriebswirtschaftlich-mathematische Grundlagen.

Zusätzlich wird eine Unterstützung zur Prüfungsvorbereitung angeboten. Inhalte und Lerntempo bestimmen die Nutzer selbst.

Bei dieser Form der interaktiven Wissensvermittlung am Computer werden die fachlichen Grundlagen von den Auszubildenden selbstständig webbasiert erarbeitet. Sie werden dann didaktisch in den Präsenzseminaren vertieft. Der normale Unterricht werde dadurch effizienter gestaltet, heißt es bei Bünting. Die Vorteile der webbasierten Lernform sind vielfältig: Der Arbeitgeber kann die Kursinhalte je nach Bedarf anpassen und er erreicht damit eine große Anzahl an Mitarbeitern.

Interaktion mit Tutoren

Begleitet wird diese Form der Wissensvermittlung von den Tutoren. Foren und ein integriertes E-Mail-Programm sollen außerdem die Kommunikation der Lernenden untereinander fördern, aber auch die Interaktion mit den Tutoren und dem System. Darüber hinaus unterstützt die regelmäßige Durchführung der Übungstests das selbstständige Lernen. Während des Pilotprojektes bei der Telepoint Elektrohandelsgesellschaft stieß das System bei den Auszubildenden auf breite Zustimmung.

Laut einer internen Umfrage schätzen sie neben der Vermittlung von Fachwissen und dem Kontakt zu den Kollegen besonders die Wiederholungsmöglichkeiten des Lernstoffes. "Wir haben eine hohe Lernmotivation bei den Auszubildenden festgestellt", betont Tooren. "Neben dem Medium liegt der Reiz in den methodisch und didaktisch interessant aufbereiteten Inhalten."

Das Lernmanagementsystem kann ort- und zeitungebunden genutzt werden. Voraussetzung ist ein Online-Zugang. Den Lehrlingen wird eine betriebliche Ausbildungszeit zur Verfügung gestellt, in der sie das Programm auch von zuhause nutzen können.

Konzipiert ist die digitale Lösung als ein offenes System, das permanent weiterentwickelt werden soll. "Wir versuchen hier Synergien bestmöglich zu nutzen", erklärt Tooren. "Generell können wir uns auch vorstellen mit anderen Unternehmen zu kooperieren - einige haben bereits Interesse bekundet."

Zunächst wird das Lernmanagementsystem im Ausbildungsbereich eingeführt. Erste Überlegungen über einen Einsatz in der Personalentwicklung laufen bereits. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats