Der Arbeitsmarkt in der IT-branche

von Judit Hillemeyer
Freitag, 08. Februar 2008
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. setzt seine Qualifizierungsoffensive bei der Cebit weiter fort. Am 4. März wird der Branchenverband im Rahmen der Jahrespressekonferenz zunächst das Bildungsnetzwerk der Digitalen Wirtschaft vorstellen.

Schwerpunkte sind hier die Karriere- und Qualifizierungsmöglichkeiten sowie der Arbeitsmarkt der Branche. Bereits im Dezember hatte der BVDW mit der Akademie der Digitalen Wirtschaft ein wichtiges Teilangebot des Bildungsnetzwerks gestartet.

Am 8. März beteiligen sich dann zudem Experten des Verbandes u.a. in kostenlosen Workshops am Kongress der Initiative D21, der unter dem Motto "Unsere Zukunft in IKT" steht.

Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien sind fester Bestandteil der Arbeits- und Alltagswelt. Insbesondere die jüngeren Altersgruppen nutzen die neuen Wege der Interaktion intensiv und produzieren inzwischen ihre eigenen digitalen Inhalte.

Neue Geschäftsideen sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. In welchem Umfang sich hierdurch der Arbeitsmarkt der Zukunft verändert und wo die Karrierechancen der Zukunft liegen ist Thema des Kongresses, den die Initiative D21, der BVDW, der VDW, DIE ZEIT und ver.di gemeinsam im Rahmen der CeBIT anbieten.

Erwartet werden hier rund 1.000 technikinteressierte und engagierte junge Menschen. Über den Dialog mit den Unternehmen sollen sie hier ihre Erwartungen formulieren, aber auch Qualifikationsanforderungen, Berufsbilder, Arbeitsformen und Arbeitsplätze der Zukunft kennen lernen.

Rede und Antwort stehen dabei u.a. die BVDW-Vizepräsidenten Harald R. Fortmann (Advertising.com Deutschland GmbH) und Dirk Kedrowithsch (Pixelpark AG), der Vorsitzende der Fachgruppe Agenturen im BVDW Marco Zingler (Denkwerk GmbH) sowie der stellvertretende Vorsitzende der Fachgruppe Aus- und Weiterbildung Dierk Ladendorff, (Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V.).

Weitere BVDW-Experten sind Prof. Dr. Peter A. Henning (Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft), Thomas Duhr (United Internet Media AG) und Burkhard Leimbrock (Vodafone D2 GmbH). Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Cebit-Eintrittskarte. Der 8. März ist Internationaler Frauentag: Frauen erhalten an diesem Tag freien Eintritt auf der Messe. Der Kongress beginnt um 10 Uhr im Convention Center. Die Teilnahme an den Workshops ist nur mit Anmeldung möglich. Weitere Informationen sind hier erhältlich. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats