Coca-Cola : Orangina-Kauf untersagt


Orangina-Verkauf an Coca-Cola untersagt (vwd) - Die französische Regierung hat den Verkauf der Limonadenmarke Orangina von Pernod-Ricard SA, Paris, an Coca-Cola Co, Atlanta, wegen Wettbewerbsbedenken untersagt. Die Entscheidung der Regierung vom Donnerstag kam unerwartet.   Durch die Akquisition, deren Wert bei fünf Mrd FRF gelegen hätte, wäre für Coca-Cola ein zu großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz entstanden, hieß es in Paris.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats