Coke-Chef Isdell reist ohne neue Botschaft ab


LZ|NET. Drei Tage hat sich der neuen Coca-Cola-Chef Neville Isdell Zeit genommen, um sich in der Berliner Coke-Zentrale über den deutschen Softdrink-Markt und die Coke-Organisation zu informieren. Am Freitag stieg Isdell jedoch ins Flugzeug, ohne eine Botschaft an die Konzessionäre auszusenden, wie es konkret weiter gehen soll. Anfang Juli hatte Europa-Boss Sandy Allan nach Abstimmung mit dem neuen Deutschland-Geschäftsführer Deryck van Rensburg und nach Rückversicherung bei Isdell verkündet, dass die bestehenden, unterschiedlich lang geltenden Verträge mit den konzernunabhängigen Konzessionären nicht mehr verlängert werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats