Coca-Cola: Kampagne in Belgien


Coca-Cola startet Kampagne in Belgien Über eine Woche nach Bekanntwerden der Vergiftungen von Coca-Cola in Belgien startet Konzernchef Douglas Ivester jetzt eine Kampagne, um sich bei denbelgischen Verbrauchern zu entschuldigen. Ab Dienstag sollen Anzeigen in 15 belgischen Zeitungen erscheinen. Ivester, der innerhalb der letzten vier Tage in Brüssel zweimal mit Premierminister Jean-Luc Dehaene zusammengetroffen war, wurde in den letzten Tagen immer wieder vorgeworfen, er habe die Dinge zu lange treiben lassen und den Schaden durch unprofessionelles Krisenmanagement eher vergrößert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats