Coke: Deutsche Dosen schwach belastet


Deutsche Coke-Dosen teils schwach belastet vwd. In Baden-Württemberg sind auf Coca-Cola-Dosen aus Frankreich geringe Spuren eines Pilzbehandlungsmittels nachgewiesen worden. Dies teilte das Landwirtschaftsministerium am Montag in Stuttgart mit. Wegen der geringen Konzentration seiselbst bei direktem Trinken aus der Dose eine gesundheitliche Beeinträchtigung nicht zu befürchten. Von dem Stoff 3-Methyl-4-Chlorphenol seien in fünf Dosen Spuren von 0,03 bis 0,08 Mikrogramm nachgewiesen worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats