Coop fordert Verlustausgleich


LZ|Net. Die Coop Schleswig-Holstein will sich nach den erlittenen Verlusten aus dem Expo-Geschäft bei ihren Lieferanten schadlos halten. Die Industrie bestätigt entsprechende Forderungen, die man aber "äußerst gelassen" hinnehme. Das Ansinnen des Kieler Filialisten werde auf taube Ohren stoßen, zumal die Begründung "an den Haaren herbeigezogen" sei. "Die Coop fordert unter dem Strich nichts anderes als einen Verlustausgleich ohne Gegenleistung", so ein Lieferant.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats