Schlammschlacht um das DSD


Vier Manager der Konzerne Aldi, Metro und Tengelmann sind ins Visier der Staatsanwaltschaft Dresden geraten. Die Anklagebehörde nimmt Anstoß an Vorgängen, die sich bei der damaligen Duales System Deutschland AG (DSD) im Jahr 2001 abgespielt haben. Wie der Dresdner Oberstaatsanwalt Christian Avenarius gegenüber der LZ erläuterte, stehen die vier Manager unter dem "Anfangsverdacht der Vorteilsgewährung".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats