Daiei erhält Finanzspritze


Das Einzelhandelsunternehmen Daiei, Tokio, scheint vorerst gerettet. Offenbar einigte sich der zweitgrößte japanische Supermarktbetreiber mit seiner Hausbank. Dabei soll Daiei 420 Mrd. Yen (3,6 Mrd Euro) erhalten. Schulden in Höhe von 300 Mrd. Yen sollen in Vorzugsaktien umgewandelt werden, heißt es in verschiedenen Pressemeldungen. Insgesamt belaufen sich die Schulden von Daiei auf 2310 Mrd. Yen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats