Danone trennt sich von Teilen seiner Babynahrungssparte


Danone hat eine Vereinbarung zum Verkauf mehrerer Geschäfte seiner Babynahrungssparte unterzeichnet. Damit will der französische Lebensmittelkonzern die von der EU-Kommission an die Übernahme des niederländischen Babykostherstellers Numico geknüpften Auflagen erfüllen. Das teilte das Unternehmen mit. Unter den zu veräußernden Aktivitäten gehören das Babymilch- und Babygetränk-Geschäft von Numico in Frankreich, der Exportbereich von Bledina in Belgien und den Niederlanden sowie die Babynahrungsmarke "123" in Belgien.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats