Jobinformationen Das soziale Netz wird überschätzt

von Redaktion LZ
Donnerstag, 05. Dezember 2013
LZnet. Um sich über Jobs zu informieren, nutzen Studenten vor allem Karriereseiten von Unternehmen und Online-Stellenbörsen. Soziale Medien sind weniger gefragt.
Junge Menschen sind privat zwar häufig auf Plattformen wie Facebook unterwegs. Doch für ihr Bewerbungsverhalten spielen Social Media offenbar keine überragende Rolle. So würden nur 11 Prozent der Studenten auf Facebook nach einem Job suchen. Bei Twitter sind es 4 Prozent.

Das zeigt eine Umfrage, deren Ergebnisse Katharina Schlüter in dem Buch "Mitarbeitergewinnung im Web 2.0 – Was die Generation Y wirklich anspricht" zusammenfasst.

Um eine Stelle zu finden, nutzen die Befragten vor allem Online-Jobbörsen und die Karriereseiten der Arbeitgeber. Zeitungen, Fachzeitschriften und Karrieremessen sind wichtige Informationskanäle. Große Bedeutung hat die Meinung von Familie, Freunden oder Professoren.

Viele werden auch selbst aktiv und erkundigen sich telefonisch oder per E-Mail bei Betrieben. Ähnlich gehen Studenten vor, wenn sie sich über einen konkreten Arbeitgeber informieren möchten. Hier sind Social Media ein wenig gefragter: Ein Drittel würde dessen Facebook-Präsenz besuchen, jeder Fünfte auf Youtube nachschauen.

Unternehmen sollten sachlich informieren

Auf ihrer Homepage sollten Unternehmen sachlich informieren, wünscht die Zielgruppe. Dort wollen Studenten erfahren, welche Anforderungen an Einsteiger gestellt werden, wie der Bewerbungsprozess aussieht oder welche Karrierechancen der Arbeitgeber bietet. Unternehmenskultur und -ziele sind ebenfalls gefragte Inhalte, die auf externen Plattformen weniger häufig erwartet werden.

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern oder Infos zu einem typischen Arbeitstag hingegen sind weniger stark gefragt. Dafür suchen angehende Akademiker solche Inhalte auch auf externen Plattformen. Diese haben in Sachen Imagevideo, Mitarbeiterblog oder Bewerberchat sogar die Nase vorn.





Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats