Dauerstress Führungskräfte schlafen schlecht

von Redaktion LZ
Mittwoch, 13. April 2016
Ein Viertel der deutschen Manager ist bis kurz vor der Bettruhe online (27 Prozent), weitere 54 Prozent in den ein- bis zwei Stunden zuvor.
Jeder Fünfte checkt sofort nach dem Aufstehen die Nachrichten, weitere 52 Prozent noch vor der Fahrt zur Arbeit. Das zeigt eine Befragung von Prof. Curt Diehm von der Max Grundig Klinik. "Es ist offensichtlich, dass der moderne Arbeitsstil, rund um die Uhr online zu sein, Führungskräften die innere Ruhe raubt", sagt er.

59 Prozent der Führungskräfte ist mit der Qualität ihres Schlafes unzufrieden, die Hälfte davon sieht beruflichen Stress als Ursache. Bei 37 Prozent liegt das Handy nachts angeschaltet neben dem Bett.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats