Definition zum Ökologischen Fußabdruck


Der 1994 entwickelte "Ecological Footprint" misst, wie viel "biologisch produktive" Erdoberfläche ein Mensch, eine Kommune, eine Region oder ein Staat zur Produktion von Gütern (Nahrung, Kleidung, Rohstoffe), Dienstleistungen, Energie, Infrastruktur und zur Abfallentsorgung in Anspruch nimmt. Der Grad dieser Inanspruchnahme wird in Relation zur gesamten verfügbaren Land- und Meeresfläche gesetzt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats