Studie Demografie hält Personaler auf Trab

von Redaktion LZ
Donnerstag, 10. Oktober 2013
LZnet. Sieben von zehn Unternehmen erwarten, dass der demografische Wandel Einfluss auf ihren wirtschaftlichen Erfolg haben wird. Bei zwei Dritteln (67 Prozent) sind demografiebedingt bereits Änderungen in der Altersstruktur der Belegschaft sichtbar, wie eine Studie von Towers Watson zeigt.
Dafür wurden HR- und Demografieverantwortliche aus 116 Unternehmen mit insgesamt rund 700.000 Mitarbeitern in Deutschland und Österreich befragt.

Mehr als die Hälfte (53 Prozent) klagen über Fach- und Führungskräftemangel. Dennoch habe erst ein Drittel demografiebezogene Maßnahmen geplant oder umgesetzt, so die Autoren. Bei der Suche nach gesamtgesellschaftlichen Lösungsansätzen hoffen Unternehmen vor allem auf Zuwanderung (81 Prozent).

Von der Politik fühlt sich jedoch fast keines genügend unterstützt. Demografiebedingte HR-Risiken sehen vier Fünftel der Unternehmen in den Bereichen Talent Management, Karriere- und Nachfolgeplanung, drei Viertel beim Employer Branding.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats