Deutsche zeigen Kompetenz  

von Judit Hillemeyer
Freitag, 21. August 2009
Deutschland zählt wenig Akademiker. Im Jahr 2006 hatten 35 Prozent der US-Amerikaner, aber nur 15 Prozent der Bundesbürger im Alter von 25 bis 64 Jahren einen Hochschulabschluss.



Dennoch ist Deutschland nicht weniger kompetent. Beim aktuellen "International Adult Literacy Survey" wurde untersucht, welche Kompetenzen die erwachsene Bevölkerung in 21 Ländern im Umgang mit Texten und Tabellen hat.

Demnach erreichte ein gutes Viertel der 25- bis 34-jährigen Deutschen die beiden höchsten Kompetenzstufen. In den USA schaffte dies hingegen nur ein Fünftel.

Um die Fachkräftelücke in Deutschland vor allem im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich zu schließen, sollte das Potenzial qualifizierter Beschäftigter besser genutzt werden, heißt es beim Kölner Institut der deutschen Wirtschaft. Nach Berechnungen des Instituts hat mehr als jeder fünfte Praktiker das Zeug dazu.

(juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats