Diageo will sich von Burger King trennen


Das britische Spirituosenunternehmen Diageo Plc will in der kommenden Woche bekannt geben, wie es sich von der Fast Food Kette Burger King trennen will. Spekuliert wurde über einen partiellen Börsengang oder über ein Management Buy-Out. Laut Financial Times stehe ein Leveraged Buyout, also eine fremdfinanzierte Firmenübernahme mit Beteiligung des vorhandenen Managements in Aussicht. Chairman John Dasburg von Burger King hatte im Februar sein Amt mit der Aufgabe angetreten, die beste Art der Herauslösung des Fast Food Unternehmens aus dem Spirituosen-Konzern zu finden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats