Dioxin-Fund in Futtermittel nimmt größere Ausmaße an


Der Thüringer Dioxin-Fall um verseuchtes Futtermittel nimmt immer größere Ausmaße an. Wie der Thüringer Landwirtschaftsminister Volker Sklenar (CDU) in Erfurt mitteilte, wurde möglicherweise belastetes Futter auch nach Nordrhein-Westfalen und Hessen geliefert. Neben den bisher bekannten rund 1.200 t verdächtiger Backreste gingen zudem weitere 950 t möglicherweise Dioxin-belastete Rübenschnitzel an Landwirtschaftsbetriebe in mehreren Bundesländern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats