Metro kann Divaco nicht zu den Akten legen


Es war eine der letzten Amtshandlungen von Klaus Wiegandt und eine der spektakulärsten zugleich. Knapp vier Wochen vor seiner Demission als Vorstandssprecher der Metro AG verkündete der langjährige Topmanager bei Rewe und der in der Metro aufgegangenen Asko Ende 1998 eine umfangreiche Bereinigung des Firmenportfolios der Metro. Geschäftsaktivitäten mit einem Umsatzvolumen von umgerechnet 8 Mrd. Euro wurden in eine gemeinsam mit der Deutschen Bank aufgelegten Verwertungsgesellschaft, der Divaco, ausgegliedert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats