Weniger Geld aus Brüssel für Doux


Die französische Geflügelgruppe Doux S.A. steht vor neuen Schwierigkeiten. Europas größter Bezieher von Subventionen für den Hähnchenexport wird in Zukunft nur noch die Hälfte der bisher aus Brüssel bezogenen Gelder erhalten. Der beim Agrarministerium für den Bereich Nahrungsmittel zuständige Minister Guillaume Garot erklärte, die Regierung werde bei der EU gegen den Kommissionsbeschluss protestieren. Garot erkannte jedoch an, dass Frankreich heute in der EU Alleinbezieher dieser Hilfen sei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats