Drogerie Müller siegt vor BGH


Die vergleichende Gegenüberstellung der Preise von Handelsmarken und Markenartikeln in einem Werbeprospekt ist nun doch zulässig. Das hat der Bundesgerichthof im Streit zwischen dem Drogeriemarktbetreiber Müller und dem Markenverband entschieden und damit ein früheres Urteil des OLG aufgehoben. Von den großen Handelsunternehmen wird das Urteil begrüßt. Fünf Jahre lang hat der Markenverband durch alle Instanzen gegen die Werbeaktion von Müller gefochten, denn die Markenartikler messen dem Fall - wie auch der Handel - grundsätzliche Bedeutung bei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats