E-Center in der Hand von Azubis

von Redaktion LZ
Freitag, 20. Juli 2007
LZ|NET Seit dem 16. Juli führen 34 Auszubildende am Edeka-Standort Augsburg-Fuggerstadt Regie. Von der Warenbestellung und Logistik über die Personalplanung bis zum Verkauf verantworten die jungen Leute sämtliche Arbeitsabläufe im Markt.



Zudem können sie für ihre Kunden diverse Sonderaktionen organisieren wie etwa einen "Tag der Kulturen", Verkostungen oder eine Tombola. Das Projekt "Azubimarkt 07" ist eine gemeinsame Initiative der Neukauf Südbayern GmbH und der Edeka-Abteilung Bildungswesen. Als Teil des Ausbildungsprogramms hat sie das Ziel, die angehenden Kaufleute zu selbstständigen Mitarbeitern mit Sinn für Teamwork und Sozialkompetenz zu entwickeln.

"Wir wollen unseren Lehrlingen zeigen, dass wir sie und ihre Ideen ernst nehmen", erläutert Hans Georg Maier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Edeka Südbayern, das Engagement. Zudem soll die Initiative den Auszubildenden tiefe Einblicke in das breite Tätigkeitsfeld Lebensmittelhandel gewähren. Am 28. Juli ist allerdings in Augsburg wieder Stabübergabe, dann dürfen die alten Chefs wieder ran.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats