EU-Kommission bestraft Reißverschlusskartell


Die EU-Kommission hat ein Kartell von Reißverschlussherstellern wegen unerlaubter Preisabsprachen mit einem Bußgeld von 328,6 Mio. Euro bestraft. Den ganz überwiegenden Teil der Strafe müssen die Unternehmen YKK, Prym und Coats zahlen, teilte die EU-Kommission in Brüssel mit. Auf den Scovill- Konzern, das Unternehmen Berning & Söhne sowie den deutschen Fachverband Verbindungs- und Befestigungstechnik, der ebenfalls an einer Zuwiderhandlung beteiligt war, entfallen vergleichsweise geringe Bußen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats