EU-Kommission durchsucht Waschmittelkonzerne


Die EU-Kommission hat wegen Kartellverdachts mehrere Waschmittelkonzerne durchsuchen lassen. Die Hersteller von Waschpulver und Weichspülern stünden im Verdacht illegaler Preisabsprachen. Auch ein deutscher Konzern sei im Visier der Fahnder, heißt es in Medienberichten. Ein Sprecher des Düsseldorfer Henkel-Konzerns bestätigte gegenüber der Presse, dass es Durchsuchungen an mehreren europäischen Standorten des Pril-Produzenten gegeben habe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats