EU prüft Reemtsma-Verkauf


Der geplante Verkauf des Tabakkonzerns Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Hamburg, an die britische Imperial Tobacco Group plc, Bristol, steht auf dem wettbewerbsrechtlichen Prüfstand der Europäischen Kommission. Die Absicht sei Mitte März in Brüssel angemeldet worden und werde nun anhand der EU-Fusionskontrollverordnung untersucht, teilte die EU-Behörde mit. Dritte fordert sie zu Stellungnahmen auf.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats