EU: Streit um Buchpreisbindung


EU/Streit um Buchpreisbindung tritt auf der Stelle (vwd) _ Der Streit zwischen Befürwortern und Gegner der grenzüberschreitenden Buchpreisbindung zwischen Deutschland und Österreich scheint auf der Stelle zu treten. Ein Gepräch am Montag zwischen den derzeitigen Protagonisten der seit Jahren schwelenden Auseinandersetzung, EU-Wettbewerbskommissar Karel Van Miert und dem Kulturbeauftragten der Bundesregierung, Michael Naumann, ging jedenfalls ohne greifbares Ergebnis zu Ende.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats