Falsch berechnet EU fordert Agrargeld von Deutschland zurück


Deutschland muss 290.000 Euro falsch ausgegebener Agrargelder in den EU-Haushalt zurückzahlen. Grund seien zum Beispiel Fehler bei der Berechnung förderwürdiger Flächen, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Die Brüsseler Behörde zieht insgesamt Mittel in Höhe von 335 Millionen Euro aus fünfzehn EU-Staaten zurück, davon stehen noch 304 Millionen Euro aus. Die Regierungen der 28 Mitgliedsländer sind für die ordnungsgemäße Verwendung des Geldes aus der europäischen Landwirtschaftspolitik zuständig, die EU-Kommission überprüft dies durch Kontrollbesuche.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats