Ruetz hört vorzeitig auf


Der Aufsichtsrat der Edeka Zentrale KG wird in der kommenden Woche über die Nachfolge von Edeka-Vorstandschef Hermann Ruetz beraten. Im Gespräch sind AVA-Chef Kurt Lindemann und Edeka Minden-Geschäftsführer Alfons Frenk. Nach LZ-Informationen will der Vorstandsvorsitzende der Edeka Zentrale KG im Laufe des kommenden Jahres vorzeitig aus seinem Amt ausscheiden. Offiziell läuft Ruetz' Vertrag, der seit Anfang 2001 an der Spitze der Edeka-Gruppe steht, noch bis Ende 2003.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats