Ausbildungsplätze

von Judit Hillemeyer
Freitag, 06. Juli 2007
Edeka will in diesem Jahr 4.600 Ausbildungsplätze neu besetzen. Dafür erhielt der Einzelhändler Lob von Kanzlerin Angela Merkel. Alfons Frenk, Vorstandsvorsitzender der Edekea AG, betonte zum hundertsten Jubiläum der Unternehmensgruppe die "essenzielle Bedeutung" der Nachwuchsförderung.



Wer jungen Menschen keine berufliche Perspektiven aufzeige, gehe fahrlässig mit der Entwicklung des Standortes um, sagte er anlässlich der Jubiläumsfeier in Hamburg.

Insgesamt gilt das Unternehmen mit 12.000 Lehrlingen als einer der größten Ausbilder Deutschlands. Frenk sieht in dem Ausbildungsengagement die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats